Das neue missio magazin ist da!

Kohlebergbau, Ausbeutung, Umweltgefahren – im neuen missio magazin lest Ihr, warum „Kleine Christiliche Gemeinschaften“ den Menschen im Nordosten Indiens in ihrem schwierigen Alltag Halt und Zuversicht geben können. Außerdem im aktuellen Heft: Eine Reportage über die Lastenträgerinnen vom Grand Marché in Togos Hauptstadt Lomé, ein Interview mit dem Europapolitiker Manfred Weber über seine Ideen für eine europäische Afrikapolitik sowie viele weitere Berichte und News zu Themen der Weltkirche.

Das neue missio magazin ist da! Jetzt kostenlos eine Probeausgabe bestellen>>

Der illegale Abbau von Kohle wird in Nordostindien ‚Rat Hole Mining‘ genannt und ist extrem gefährlich. Viele Menschen sehen darin jedoch ihre einzige Chance. missio-magazin-Volontärin Sophie Kratzer hat gemeinsam mit dem Fotografen Friedrich Stark für die Reportage „Kohlenstaub und kleine Kirchen“ Ordensleute im Nordosten Indiens getroffen, die den Betroffenen Perspektiven aufzeigen – unter anderem durch Kleine Christliche Gemeinschaften.

Aktuelles aus der Weltkirche

In der zweiten großen Reportage „Die Lastenträgerinnen vom Grand Marché“ schildern missio-magazin-Redakteur Christian Selbherr und Fotograf Jörg Böthling den Alltag der Trägerinnen auf dem „Großen Markt“ in Togos Hauptstadt Lomé. Die Frauen übernehmen dort von früh bis spät den Transport der Waren – und können doch kaum davon leben.

In der aktuellen Ausgabe lest Ihr zudem ein Interview mit Manfred Weber. Darin fordert der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei EVP eine gemeinsame Afrikapolitik der EU: „Europa und Deutschland können keine gute Zukunft haben, wenn sich Afrika dauerhaft in schwierigen politischen und wirtschaftlichen Lagen, vielleicht sogar im Chaos befindet. Deshalb ist für die nächste Kommission eine gemeinsame Afrikapolitik zentrale Herausforderung“, betont Weber.

Außerdem im Heft 3/2019: Ein Interview mit Jeanne-Marie Sindani, die einst selbst aus dem Kongo nach Deutschland kam und jetzt Flüchtlinge und Migranten berät, die Rubrik „Blickwechsel“, in der die Grünen-Politikerin Gülseren Demirel und der Musiker David Mayonga darüber erzählen, wie sie mit dem Gefühl der Ausgrenzung umgehen, und Impressionen aus N’Djamena, der Hauptstadt des Tschad.

Ausführliche Informationen zum neuen missio magazin findet Ihr HIER>>
Bestellt jetzt eine kostenlose Probeausgabe >>

Mit der Lektüre des neuen missio magazins seid Ihr für die restlichen Osterferien ja bestens ausgestattet :-)! Wir lesen uns nach den Ferien wieder…

Euer Team von missio for life

Facebooktwittermail
Facebooktwitterrssyoutube