Escape-Game „Geheimmission 10 Gebote“

– oder warum Indiana Jones lieber in Äthiopien hätte suchen sollen

Für das Jugend- und Schulmaterial zum diesjährigen Weltmissionsmonat habe ich mich vor allem von einer Behauptung inspirieren lassen. Nämlich von der Annahme, dass sich die Bundeslade inklusive der darin enthaltenen 10 Gebote in Äthiopien befinde. Sofort ploppte „Indiana Jones“ in meinem Kopf auf. Und dazu ein kleines bisschen der Ärger darüber, dass ich vor gut 20 Jahren in dem gleichnamigen Computerspiel einfach nicht weitergekommen bin. Und da war auch schon die Idee geboren: Ich schicke die Jugendlichen auf eine spielerische Reise zu den 10 Geboten.

Entstanden ist das Rätselheft „Geheimmission 10 Gebote“           (ab 12 Jahren). Das Heft ist in Anlehnung an die auch bei mir sehr beliebten Escape-Games gestaltet und schickt die Spieler – ausgestattet mit dieser Geheimakte und einer Bibel – auf die Suche nach der sagenumwobenen Bundeslade.

 

Wenn dann das Teamwork stimmt, die richtigen Wege gewählt, die Geheimzeichen entziffert, Fälschungen aussortiert, Engelsbotschaften verstanden, Fragen entdeckt, Zeichnungen entschlüsselt, Tanzanleitungen befolgt und Mäntel richtig zugeordnet werden, warten Lohn und Ehre auf die Spieler. Wie erfolgreich sie sich als Agenten des Institutum Secretum Decalogi (ISD) geschlagen haben, verrät nicht zuletzt die Gehaltsabrechnung. Denn jeder angeforderte Hinweis kostet Geld und verringert somit das Honorar. Schließlich muss das geheimdienstliche Netzwerk ebenfalls bezahlt werden.

Da die Lade im wahren Leben von einem Mönch bewacht wird, der sie als einziger sehen darf, konnten mir meine Kollegen leider keine Aufnahmen dieser „Kiste“ aus Äthiopien mitbringen. Sie kamen aber dennoch nicht mit leeren Händen zurück! Sie fragten unsere sechs Projektpartner, die im Oktober nach Deutschland reisen, um hier von ihrer Arbeit zu berichten, welches ihnen das wichtigste Gebot sei. Die spannenden Antworten – inklusive eines kurzen Einblicks in die jeweilige Projektarbeit – können Sie hier oder auf unserem You-Tube-Channel ansehen.

 

In den Online-Unterrichtsbausteinen (ab Jgst. 7) gibt es Tipps, wie man das Jugendaktionsheft in der Schule einsetzen kann. Neben Lehrplanbezügen und Lernzielen finden Sie auch vertiefende Bausteine, die sich besonders für den Einsatz an Realschule, Gymnasium und Berufsschule eignen.

Ich wünsche eine rätselhafte Zeit!

 

PS: Laden Sie das Material unter www.missio-jugendaktion.de herunter oder bestellen Sie es kostenfrei im missio SHOP –> Hinweis: Pro Team, bestehend aus drei Schülern, benötigen Sie ein Heft. 

 

Facebooktwittergoogle_plusmail
Facebooktwittergoogle_plusrssyoutube