Wir können nicht einfach zusehen!

Für die Rubrik „Blickwechsel“ im aktuellen missio magazin haben wir die beiden philippinischen Künstler GARY GRANADA und DITSI CAROLINO porträtiert. Gary ist auf den Philippinien ein berühmter Sänger und Liedermacher, Ditsi eine angesehene Dokumentarfilmerin. Beide stellen sich in ihrer Heimat mutig gegen die gnadenlose Politik des Präsidenten Rodrigo Duterte.

Der Liedermacher Gary Granada.
Die Dokumentarfilmerin Ditsi Carolino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Philippinen herrscht seit dessen Amtsantritt im Juli 2016 ein blutiger Anti-Drogen-Krieg. Tausende Menschen vor allem aus den Armenvierteln wurden bereits ermordet, der bloße Verdacht auf Drogenbesitz oder Drogenhandel genügt. EJK ist die Abkürzung für das Morden auf den Philippinen: Extrajudicial Killings – Außergerichtliche Tötungen.

„Was wir hier erleben ist unvorstellbar.  Drogenabhängige und Kleinkriminelle werden einfach niedergeschossen. Sie haben keine Chance auf eine polizeiliche Anhörung geschweige denn auf einen fairen Prozess. Die Killertrupps töten und keiner wird dafür verantwortlich gemacht“, berichtet GARY GRANADA.

Das Schlimmste ist für den Liedermacher, dass die sogenannten außergerichtlichen Tötungen bereits zur Normalität auf den Philippinen geworden sind. „Es klingt grausam, aber wir gewöhnen uns an die Nachrichten. Am Anfang waren alle noch völlig erschüttert. Aber mittlerweile sind wir abgestumpft. Das ist das wirklich Bittere an der ganzen Sache.“

Gegen die Gleichgültigkeit dem Unrecht gegenüber kämpft GARY GRANADA, genauso wie die Filmemacherin DITSI CAROLINO. Um die Menschen aufzurütteln hat sie gemeinsam mit dem Vinzentinerpater Danny Pilario und der Unterstützung von missio München den Dokumentarfilm „Huwag Kang Papatay“ („Du sollst nicht töten“) realisiert, den wir hier im Blog auch schon vorgestellt haben>>

„Wir können nicht einfach zusehen“, sind sich die beiden Künstler einig – und geben nicht auf, im Kampf gegen Dutertes Politik.

Den Blickwechsel findet Ihr im aktuellen missio magazin (von dem ihr Euch hier>> eine kostenlose Probeausgabe bestellen könnt):

 

 

 

Mit diesen beiden mutigen Persönlichkeiten aus den Philippinen verabschieden wir uns in die Herbstferien und lesen uns im November wieder!

Euer Team von missio for life

Facebooktwittergoogle_plusmail
Facebooktwittergoogle_plusrssyoutube