Team

Unser Anliegen ist es, Schülerinnen und Schülern eine Vorstellung von sozialen Problemen in der Welt zu vermitteln, mit denen viele ihrer Altersgenossen täglich konfrontiert sind. Gleichzeitig zeigen wir, wie sich jeder einsetzen kann, damit die Welt zum Besseren verändert wird und Menschen in mehr Würde leben können.

Uns ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler globale Lernerfahrungen machen. Deshalb haben wir brisante Themen, die scheinbar weit weg sind und trotzdem mit uns zu tun haben, ausgewählt und spielerisch aufbereitet.

Wir alle arbeiten in ganz unterschiedlichen Positionen bei missio in München. Die Inhalte, die wir verarbeitet haben, sind unser Alltag. Wir kennen die Projektpartner und wir kennen die Mädchen und Jungen, die in echt hinter Renu, Mercedes und Paulo stehen. Wir sind angerührt durch ihr Schicksal, wissen aber auch, dass sie Glück hatten und Hilfe durch die missio-Projektpartner bekamen. Weil uns diese Lebensgeschichten beispielhaft so wichtig sind, erzählen wir sie hier mit der Hoffnung, dass sich viele mit den Lebenswirklichkeiten in Indien und den Philippinen auseinandersetzen und merken, dass jeder einzelne den Unterschied machen kann, indem er sich dafür einsetzt, dass die Welt ein Stück weit besser wird. Hier und Jetzt.


<b>Frau Marion Roppelt</b>

Frau Marion Roppelt

Koordination der Ausstellung – Ihr Erstkontakt rund um missio for life

Marion Roppelt koordiniert die umfangreiche Organisation rund um die Ausstellung. Sie ist Ansprechpartnerin für die Schulen und Lehrkräfte. Bei ihr können Sie die Ausstellung missio for life für Ihre Schule buchen, Infos über die finanzielle Abwicklung bekommen und natürlich die Buchungstermine erfragen. Auf ihr auch unter Stress erprobtes Organisationstalent und ihre Zuverlässigkeit können Sie vertrauen. Frau Roppelt ist für Sie der Erstkontakt rund um missio for life!

Bei Fragen rufen Sie doch einfach an: 089-5162-207.

<b>Frau Susanne Riedlbauer</b>

Frau Susanne Riedlbauer

Bildungsreferentin mit Schwerpunkt Philippinen

Susanne Riedlbauer ist unsere Referentin für weiterführende Schulen. Sie erstellt Unterrichtsmaterialien, hält Lehrerfortbildungen und empfängt Sie auch gerne mit Ihrer Schulklasse bei missio, dem Haus der Weltkirche in München zu verschiedenen Themen rund ums globale Lernen. Sie ist Gymnasiallehrerin (kath. Religionslehre und Deutsch). Während ihrer Philippinen-Reise recherchierte sie vor Ort u.a. die Geschichten von Paulo und Mercedes für die missio for life-Ausstellung. Viele der Unterrichtsmaterialien sind von ihr erarbeitet.

Frau Riedlbauer freut sich über Ihre Anfragen. Erreichbar ist sie unter: 089-5162-222.

<b>Herr Bernd Ziegler </b>

Herr Bernd Ziegler 

Bildungsreferent zuständig für weiterführende Schulen

Bernd Ziegler unterstützte vor allem mit dem Wissen, wie Schülerinnen und Schüler heute „so ticken“, die Weiterentwicklung von missio for life. Seine Kreativität stellte er vielfach unter Beweis. So stammt z.B. der Titel der neuen App „Renu und die Sari-Revolution“ von ihm. Er ist als Gymnasiallehrer (kath. Religionslehre und Deutsch) für die Konzeption und Durchführung verschiedener Lehrerfortbildungen und Veranstaltungen rund ums globale Lernen zuständig.

Auch er freut sich über Ihren Kontakt und ist erreichbar unter: 089-5162-235.

<b>Herr Christian Homey </b>

Herr Christian Homey 

Bildungsreferent für die Ausstellung missio for life

Christian Homey ist unser neuer Bildungsreferent und seit Juli 2015 mit der Ausstellung an Ihrer Schule unterwegs. Dabei bringt er den Schülerinnen und Schülern die Lebenswelten dreier junger Menschen aus Indien und den Philippinen näher. Als Spezialist für globale Themen mit einem Master in Interkultureller Kommunikation versteht er vor allem den Bildungssektor als wichtige Dimension, unser alltägliches Handeln weltweit einzuordnen. Selbst bringt er auch Auslandserfahrung mit, er war lange Zeit als Pädagoge im entwicklungsbezogenen Kontext tätig.

Sehr gerne steht er Ihnen auch bei Fragen zu interkulturellen oder entwicklungspolitischen Themen zur Verfügung und ist in der Ferienzeit im Büro erreichbar unter: 089/51 62-290.