Es ist beindruckend, mit wie vielen Wünschen und Gedanken die Schülerinnen und Schüler aus Deutschland mittels selbstgeschriebener Postkarten Anteil am Leben der Protagonisten aus dem Spiel nehmen. Die Karten werden direkt nach Indien, Tansania und auf die Philippinen geschickt. Renu, Geoffrey, Mercedes und Paulo bekommen Post, über die sie sich riesig freuen. "Wow, an mich denkt jemand in Deutschland. Das ist toll!"